Now Reading
Tanja Matten, EXPERTsuisse AG

Tanja Matten, EXPERTsuisse AG

  • Um in dem Umzugsprozess ihres Unternehmens eine leitende Position übernehmen zu können, hat Tanja Matten sich mit ihrem Arbeitgeber „mehrere Stunden“ zusammengesetzt
  • Sie hat sich während eineinhalb Jahren berufsbegleitend zur zertifizierten Spezialistin für Unternehmensorganisation weiterbilden lassen und konnte so einen wertvollen Beitrag leisten

Das produktive Ungewisse

Oft ist das Begleiten eines grossen Projektes für alle Beteiligten ein Sprung ins Ungewisse, den man zwar bis zu gewissen Teilen planen kann, der aber immer auch unvorhersehbare Ereignisse und Situationen beinhaltet. Sei es das Rebranding eines Unternehmens, eine neue Geschäftsstrategie, das Konzipieren und Implementieren einer aufwändigen Homepage, oder, wie im Fall von Tanja Matten, die bei der EXPERTsuisse AG als Leiterin der Weiterbildungen in der Deutschschweiz und als Eventverantwortliche arbeitet, der Umzug eines Unternehmens in ein neues Gebäude. Ein solcher Umzug bedeutet ein neues Arbeitsumfeld, damit einhergehende neue Abläufe, neue Möglichkeiten und eine Neu-Kalibrierung bekannter Gewohnheiten. Die Prozesse, die bei einem solchen Projekt ablaufen, finden sich auch beim privaten Umzug von einem Quartier in ein anderes: plötzlich stehen die Dinge woanders, die Wege sind neue, die Nachbarn ebenfalls. Tanja Matten rekapituliert die Erfahrung des Umzugs so: „EXPERTsuisse ist letztes Jahr in ein neues Gebäude mit eigenen Seminarräume gezogen. Im Projektteam zu sein hat grosse Freude gemacht und man hat gelernt neue Prozesse aufzugleisen und auch in andere Sparten wie Inneneinrichtung und Baukonzepte Einblick zu erhalten. Ich habe in diversen Richtungen neue Sachen gelernt, zum Beispiel wie Kunden und Mitarbeitende auf die neue Umgebung reagieren, aber auch den konstruktiven Umgang mit unseren neuen Nachbarn.“

Zielgerichtete Weiterbildung

Für Sie empfohlen

Um in dem Umzugsprozess eine leitende Position übernehmen zu können, hat Tanja Matten sich mit ihrem Arbeitgeber „mehrere Stunden“ zusammengesetzt und überlegt, welche Weiterbildung die richtige sein könnte, damit dies gelingen kann. Schlussendlich hat sie sich über sechs Monate berufsbegleitend zur zertifizierten Spezialistin für Unternehmensorganisation weiterbilden lassen und konnte so beim Aufbau des neuen Standortes „zahlreiche Kompetenzen einbringen.“ Dass eine solche berufsbegleitende Weiterbildung aber auch ein enormes Mass an zusätzlichem Aufwand bedeuten kann, auch diese Erkenntnis gehört zum lebenslangen Lernen dazu. Lange Arbeitstage bei einem 100% Pensum und eine gleichzeitge Weiterbildung haben Tanja Matten bisweilen an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gebracht. Und auch wenn sie demnächst noch ihre Fähigkeiten im „Change Management“ vertiefen möchte, dann nur mit reduziertem Pensum. Ein Vorhaben, bei dem sie ihr Arbeitgeber sicherlich unterstützen wird.

© 2019 digitalswitzerland. All Rights Reserved. Terms of use and privacy policy | Code & Design

Nach oben