fbpx
Now Reading
Peter Kamber, Manor

Peter Kamber, Manor

  • Peter Kamber stellt fest, dass es einen Ausgleich zum Beruf braucht
  • Und dieser Ausgleich kann durch regelmässige körperliche Betätigung erfolgen, durch das Ausüben eines Hobbys oder auch durch das Lernen einer Fremdsprache

Einen Ausgleich schaffen

Der 52-jährige Peter Kamber teilt ein Erfolgsgeheimnis mit dieser Kampagne, das ihn, der als eidgenössisch ausgebildeter Radio-TV Elektriker seinen Werdegang begonnen hat, mittlerweile in die Position der Direktion von Manor in Spreitenbach geführt hat. Man könnte meinen, sein Hinweis sei ein naheliegender, doch dadurch, dass Peter Kamber ihn ausdrücklich betont, lohnt es sich, ihn an dieser Stelle noch einmal aufzugreifen. Natürlich gehören zu Peter Kambers erfolgreicher Karriere auch zertifizierte Weiterbildungen und eine berufliche Standortbestimmung, die er alle drei bis fünf Jahre vornimmt, aber ergänzend dazu sagt er: „Um den täglichen Herausforderungen gewachsen zu sein, muss man sich laufend weiterentwickeln und die grossen Themen im Blick behalten. Zusätzlich neben der geistigen Fitness sollte man sich aber auch darum kümmern, den Körper gesund und stark zu halten. Persönlich kann ich sagen: ohne Sport ist eine gute und stabile Leistung im Unternehmen nicht möglich.“

Egal wie

Für Sie empfohlen

Diese scheinbar nebenbei getätigte Beobachtung, die sich auf Peter Kambers eigene Perspektive auf das Berufsleben bezieht, besitzt eine Allgemeingültigkeit, die sich auf folgenden Hinweis herunterbrechen lässt: es braucht einen Ausgleich. Und dieser Ausgleich kann durch regelmässige körperliche Betätigung erfolgen, durch das Ausüben eines Hobbys oder auch durch das Lernen einer Fremdsprache. Das „wie“ spielt keine Rolle, nur das „ob“. Egal ob in Führungspositionen, wie der von Peter Kamber, in der er das „Warenhaus im Sinne der Strategie und Zielsetzung von Manor im Sinne des Kunden erfolgreichen führen und entwickeln muss“ oder in anderen Arbeitsverhältnissen, die die geistigen und körperlichen Kapazitäten auf die ein oder andere Art in Beschlag nehmen. Einen Ausgleich zu schaffen gilt übrigens genauso für das Einplanen einer angemessenen Ferienzeit, die zur Regeneration genutzt werden kann und genutzt werden sollte, um neue Inspirationen zu sammeln und diese, im besten Falle, auch im Berufsleben einsetzen zu können.

© 2019 digitalswitzerland. All Rights Reserved. Terms of use and privacy policy | Code & Design

Nach oben