Now Reading
Marcel Sprecher, Webrepublic AG

Marcel Sprecher, Webrepublic AG

  • Erfolgreiches Marketing bedarf breites Wissen in vielen Bereichen und kreativer Generalisten, die fähig sind, sich intellektuell in diversen und sich ständig verändernden Kontexten zu bewegen
  • Es geht in anderen Worten darum, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und in neuen Zusammenhängen zu denken, sodass man eine „Neugier und einen Drang entwickelt, mehr über die Welt und wie sie funktioniert zu erfahren und zu lernen.“

Alles wissen wollen

Der 35-jährige Marcel Sprecher hatte nie eine genaue Vorstellung davon, welchen Beruf er einmal ausüben möchte, und trotzdem scheint er in seiner Rolle als Marketing-Experte bei der Zürcher Webrepublic AG genau dort gelandet zu sein, wo er hingehört. Erfolgreiches Marketing bedarf breites Wissen in vielen Bereichen und kreativer Generalisten, die fähig sind, sich intellektuell in diversen und sich ständig verändernden Kontexten zu bewegen. Zwar ist durch die Kommunikationsforschung vieles messbar geworden und es gibt oft vordeterminierte Ideen beispielsweise von einer potenziellen Zielgruppe und angemessenen Kommunikationskanälen, aber situativ und inspirierend auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen, bleibt die Hauptaufgabe. Marcel Sprecher sagt in diesem Zusammenhang: „Es ist heute essenzieller denn je, dass man in der Lage sein muss, vernetzt zu denken, Verbindungen zwischen scheinbar unverbundenen Konzepten und Verhaltensmustern herzustellen und daraus Erkenntnisse abzuleiten.“

Interesse ist die beste Motivation

Es geht in anderen Worten darum, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und in neuen Zusammenhängen zu denken, sodass man eine „Neugier und einen Drang entwickelt, mehr über die Welt und wie sie funktioniert zu erfahren und zu lernen.“ Für Marcel Sprecher bedeutet dies nicht das Absolvieren von zertifizierten und fokussierten Weiterbildungen, die ihm konkret und sofort im Berufsleben weiterhelfen, sondern sich immer mit den Dingen eingehender zu beschäftigen, die ihn gerade zu einem bestimmten Abschnitt seines Lebens stärker interessieren: „Ich habe in den Ferien, einfach aus Neugier, für zwei Wochen einen kostenlosen Programmier-Kurs auf Udacity besucht. Nicht weil ich mir davon irgendwelche kurzfristigen Karrierechancen erhoffte oder weil ich unbedingt ein Diplom wollte. Ich wollte einfach besser verstehen, wie Programmierer denken und dazu musste ich mir die Probleme anschauen, mit denen sie sich auseinandersetzen. Mittelfristig führte dies dazu, dass ich wesentlich effizienter mit IT-Leuten und Programmierern zusammenarbeiten kann.“

Für Sie empfohlen

Dass die digitale Transformation in diesem Kontext ein Paradigmenwechsel ist, der die Auseinandersetzung mit diversen Themen und Interessen für Leute wie Marcel Sprecher nur noch einfacher macht, muss da fast nicht mehr erwähnt werden. Für ihn bedeutet digitale Transformation, „Dinge, die man schon immer gemacht hat, fundamental neu zu denken“ und eine Sache, die digital fundamental neu gedacht wird, ist der Zugang zu Wissen. Es ist alles da, man muss es sich nur nehmen. Und wann dieses Wissen dann zum Einsatz kommt, ist im ersten Moment vielleicht gar nicht entscheidend. Entscheidend ist, sich einen vielfältigen Erfahrungs- und Wissenshintergrund aufzubauen, um die komplexen Zusammenhänge unserer komplexen Welt besser zu verstehen.

© 2019 digitalswitzerland. All Rights Reserved. Terms of use and privacy policy | Code & Design

Nach oben