Now Reading
Kathrin Tanner, Mobi 24 Call-Service-Center AG

Kathrin Tanner, Mobi 24 Call-Service-Center AG

  • Die intrinsische Motivation, also die, die aus dem Inneren eines Menschen entsteht, ist ein produktivitätssteigernder Katalysator; das hat auch Kathrin Tanners Arbeitgeber erkannt und ihr deswegen in ihrem Weiterbildungswunsch keine Steine in den Weg gelegt

Für sich selber einstehen

Wenn es um berufsbegleitende Weiterbildungen geht, sollte man für den Fokus einstehen, von dem man glaubt, am stärksten profitieren zu können. Das kann bedeuten, dass man sich in Diskussionen gegen die Empfehlungen des Arbeitgebers positionieren muss, aber mit fundierten Argumenten ausgestattet, können aus solchen Diskussionen produktive Lösungen für alle Beteiligten entstehen.

Breitgefächerte Weiterbildung, fachspezifische Vorteile

Kathrin Tanner arbeitet als Teamleiterin in den Bereichen Beratung und Schaden für die Mobi24 Call-Service-Center AG und war mit einer solchen Situation konfrontiert. Ihre Arbeit in einer Fachabteilung der Versicherung hatte die Empfehlung eines Vorgesetzten zur Folge, den Fachausweis für ihren Bereich zu machen. Doch man kennt sich immer selbst am besten und Kathrin Tanner, die sich als Person beschreibt, „die immer viel wissen will und die Herausforderung sucht“, hat sich für eine generelle Fortbildung an der HFW Bern entschieden. Die intrinsische Motivation, also die, die aus dem Inneren eines Menschen entsteht, ist ein produktivitätssteigernder Katalysator; das hat auch Kathrin Tanners Arbeitgeber erkannt und ihr deswegen in ihrem Weiterbildungswunsch keine Steine in den Weg gelegt. Eine Entscheidung, die sich ausgezahlt zu haben scheint: „Durch die Weiterbildung habe ich viel für meine Arbeit und über Fachwissen und wirtschaftliche Themen gelernt, mich aber auch selbst weiterentwickelt, besser kennengelernt und meine Persönlichkeit gestärkt. Und das zählt für mich genauso viel, wie nur fachspezifische Weiterbildungen.“

Für Sie empfohlen

Auf solidem Fundament gebaut

Solche Weiterbildungsentscheidungen nicht impulsiv zu kommunizieren, sondern mit guten Gründen zu untermauern, macht das Finden einer zufriedenstellenden Lösung für alle Beteiligten leichter. Kathrin Tanner erzählt, wie es bei ihr dazu kam: „Schon bei Stellenantritt war mir bewusst, dass ich mich weiterbilden möchte. Ich habe mich bei verschiedenen Informationsveranstaltungen schlau gemacht, das stimmigste Angebot für mich herausgesucht und meiner Teamleiterin präsentiert, die nach Absprache mit ihrem Vorgesetzten das OK gegeben hat.“ Und so ist Kathrin Tanner zu einer flexibleren, besser ausgebildeten Arbeitnehmerin geworden, die fortan anspruchsvollere Tätigkeiten und Funktionen im Unternehmen übernehmen kann. Und weil sie sich für eine allgemeine Weiterbildung an der HFW Bern entschieden hat, hat sie en passant auch noch ihr Netzwerk erweitert, indem sie mit „neuen, interessanten Menschen“ aus anderen Bereichen in Kontakt gekommen ist. Es zeigt sich: es lohnt sich einzustehen für alles, was einen persönlich weiterbringen kann.

© 2019 digitalswitzerland. All Rights Reserved. Terms of use and privacy policy | Code & Design

Nach oben