Now Reading
Ferda Aydogan, IBM Schweiz

Ferda Aydogan, IBM Schweiz

  • Ferda Aydogan lebt vor, wie permanentes Lernen Türen zu neuen Karrierewegen und Chancen eröffnen kann und gibt ausserdem Zeugnis davon, dass Weiterbildungen in zahlreichen Arten und Weisen stattfinden können
  • Neben einem Bachelorstudium in Business Administration, hat sie Zertifizierungen und Diplome absolviert, sich „on the job“ durch Übernahmen von extra Engagements und Projekten engagiert und plant, auch noch ein berufsbegleitendes Masterstudium in Human Ressources zu absolvieren

Von der Auszubildenden zur Ausbildenden

Es liegt in der Natur der Sache, dass die digitale Transformation Flexibilität verlangt: neue Technologien, grundlegende Veränderungen der Arbeitswelt (und damit einhergehend das Verschwinden und Neuaufkommen von Berufen) und die Notwendigkeit, laufend die eigenen Kompetenzen zu überprüfen, machen die Arbeitswelt der Gegenwart zu einem sich täglich erneuernden Prüfstand. Und die Ergebnisse dieses Prüfstandes, sei es durch Selbsterkenntnisse oder Beratungen und Gespräche, können bisweilen dafür sorgen, dass die eigenen Kompetenzbereiche erweitert oder verlagert werden müssen, um in einer digitalisierten Arbeitswelt konkurrenzfähig zu bleiben.

Vorbildfunktion

Ferda Aydogan arbeitet für die IBM Schweiz als HR Career Consultant, und ist auf Grund ihrer beruflichen Position vertraut mit dem Gedanken des Prüfstands. Ihre Aufgaben umfassen die „Ermittlung und Analyse von Personalentwicklungsbedarf, sowie die Implementierung der entsprechenden Massnahmen.“ Und dass sie heute den Beruf ausübt, den sie ausübt, hat sie auch ihrer eigenen Lernbiographie zu verdanken, in der sie immer wieder neue Schritte gegangen ist und sich flexibel an neue Situationen angepasst hat: „Ich habe 23 abenteuerliche Jahre hinter mir. Von der KV Lehre als Auszubildende habe ich mich beruflich in eine Position entwickelt, in der ich junge Professionals ausbilde, führe, begleite und in ihrer Karriere entwickle. Beim lebenslangen Lernen geht es nicht nur um uns selber. Es hilft auch, Führungsqualitäten zu entwickeln, die sich dann in der Förderung des lebenslangen Lernens bei anderen Menschen niederschlagen, indem man sie ermutigt, sich weiterzubilden.“

Für Sie empfohlen

Weiterbildungen, individuell gestaltet

Ferda Aydogan lebt vor, wie permanentes Lernen Türen zu neuen Karrierewegen und Chancen eröffnen kann und gibt ausserdem Zeugnis davon, dass Weiterbildungen in zahlreichen Arten und Weisen stattfinden können: neben einem Bachelorstudium in Business Administration, hat sie Zertifizierungen und Diplome absolviert, sich „on the job“ durch Übernahmen von extra Engagements und Projekten engagiert und plant, auch noch ein berufsbegleitendes Masterstudium in Human Ressources zu absolvieren. Und der Erfolgt gibt ihr Recht: „Ich konnte durch meine Weiterbildungen viel flexibler in verschiedenen Rollen und Projekten eingesetzt werden, da ich durch die Expansion und Weiterentwicklung meiner Skills einen grösseren Mehrwert und Nutzen für das Unternehmen brachte. Entsprechend wurde auch einige meiner berufsbegleitenden Weiterbildungen finanziell unterstützt, oder ich wurde zeitlich entlastet.“

© 2019 digitalswitzerland. All Rights Reserved. Terms of use and privacy policy | Code & Design

Nach oben